Constantinus 2017: Zwei Salzburger Unternehmen auf der Zielgeraden

Die Fachjury des 15. Constantinus Award, Österreichs großem IT- und Beratungspreis, hat getagt und die Nominierten bekanntgegeben. Im Finale des Bewerbs sind zwei Salzburger Unternehmen mit ihren Projekten vertreten: die Algo GmbH mit einem IT- und die impulsgeber mit einem Beratungsprojekt. Die Werbeagentur Algo GmbH...
103
103
CON-Einreicher_Gruppenbild-1132x670

Die Fachjury des 15. Constantinus Award, Österreichs großem IT- und Beratungspreis, hat getagt und die Nominierten bekanntgegeben. Im Finale des Bewerbs sind zwei Salzburger Unternehmen mit ihren Projekten vertreten: die Algo GmbH mit einem IT- und die impulsgeber mit einem Beratungsprojekt.

Die Werbeagentur Algo GmbH aus Eben wurde mit ihrem Projekt „Algo DigiBrand – Der digitale Markenwert für Ihr Unternehmen“ in der Kategorie „Standardsoftware und Cloud Services“ nominiert, in der Kategorie „Personal und Training“ war Mag. (FH) Maria-Theresa Schinnerl vom Beratungsunternehmen die impulsgeber mit dem Projekt „Der ‚REIZ-ende‘ Kunde! … wenn der Kunde ‚laut‘ wird! Schulungsoffensive für SPAR-Führungskräfte zur lösungsorientierten Reklamationsbewältigung“ erfolgreich. Eingereicht werden konnte heuer österreichweit in den sieben Kategorien „Informationstechnologie“, „Internationale Projekte“, „Management Consulting“, „Mobile Apps“, „Personal &Training“, „Standardsoftware & Cloud Services“ und „Industrie 4.0/Smart Products“. „An den eingereichten Projekten erkennt man deutlich, dass die Digitalisierung das Erfolgspotenzial der Zukunft ist. Unsere IT-Dienstleister und Unternehmensberater leisten hier wichtige Pionierarbeit“, sagt Fachgruppenobmann Dr. Wolfgang Reiger, CSE.

Chancen auf Kategoriesieg am Constantinus Day

Sechs Projekte wurden in jeder Kategorie ausgewählt und haben damit die Chance, den Kategoriesieg zu erzielen. Krönender Schlusspunkt des Bewerbs ist der Constantinus-Day am 22. Juni in Kitzbühel mit der Bekanntgabe und Auszeichnung der Sieger. „Wie in den letzten Jahren sind auch heuer wieder Salzburger Unternehmen im Finale des Bewerbs vertreten. Das verdeutlicht einmal mehr die erfolgreiche und innovative Arbeit, die unsere IT- und Beratungsunternehmen leisten. Den Nominierten wünschen wir viel Erfolg und hoffen auf zwei Salzburger Preisträger“, sagt Reiger.

Business-Frühstück der Salzburger Constantinus-Teilnehmer

Im Mai trafen sich die Salzburger Einreicher zum diesjährigen Constantinus zu einem gemeinsamen Frühstück im Kavalierhaus Klessheim. Bei Kaffee und Frühstücksei stellten die Gäste ihre Projekte vor. Anschließend ehrte die Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie alle Teilnehmer. „Wir bedanken uns bei allen Salzburger Einreichern für ihre Teilnahme und gratulieren zu den anspruchsvollen Projekten“, sagt Reiger. Projekte zum Constantinus 2017 eingereicht haben Algo, Connetation, die impulsgeber, ESCAB Hotel-Gastronomie Software & Consulting, KORA – Hospitality, Salzburg IT-Systems, Steuerberatung Rieder und WWInterface.

Im Bild: UBIT-Obmann Dr. Wolfgang Reiger, CSE, mit den Salzburger Constantinus-Teilnehmern und Vertretern der Fachgruppe.