KMU digital: Förderpaket für die Digitalisierung von KMUs

Die zunehmende Digitalisierung macht es für Betriebe nötig, sich in diesem Bereich weiterzuentwickeln und entsprechende Maßnahmen zu setzen, um wirtschaftlich bestehen zu können. Während Großunternehmen Digitalisierungs-Strategien entwickeln und umsetzen, hinken KMUs oft hinterher. Das Ergebnis einer Analyse der Wirtschaftskammer Salzburg (Stabstelle Wirtschafts- und Standortpolitik) ergab,...

125
125

Die zunehmende Digitalisierung macht es für Betriebe nötig, sich in diesem Bereich weiterzuentwickeln und entsprechende Maßnahmen zu setzen, um wirtschaftlich bestehen zu können.

Während Großunternehmen Digitalisierungs-Strategien entwickeln und umsetzen, hinken KMUs oft hinterher. Das Ergebnis einer Analyse der Wirtschaftskammer Salzburg (Stabstelle Wirtschafts- und Standortpolitik) ergab, dass Salzburgs Betriebe dem Thema recht aufgeschlossen gegenüberstehen und wissen, dass sie handeln müssen. Allerdings gaben bei der jüngsten WKS-Konjunkturumfrage nur 10 % an, sich mit dem Thema auseinandergesetzt zu haben. Dadurch wird deutlich, dass besonders kleine und mittlere Betriebe häufig nicht wissen, wie sie die Digitalisierung im Betrieb anpacken sollen. Darum haben das Wirtschaftsministerium und die Wirtschaftskammer Österreich die Digitalisierungsoffensive „KMU digital“ gestartet, um den Betrieben Hilfestellung bei ihrer digitalen Weiterentwicklung zu geben.

Digitalisierungs-Förderung für KMU startet im September

Weiterbildungsmaßnahmen aus dem Bereich Digitalisierung für Geschäftsinhaber und Mitarbeiter österreichischer KMUs werden ab September mit 50 % bis max. € 600 pro Person gefördert. Zusätzlich zum Zuschuss für Qualifizierungsmaßnahmen beinhaltet das Paket auch Förderungen für Beratungen. Die maximale Förderung pro Unternehmen beträgt insgesamt € 4000.

In vier Schritten werden dabei Kompetenzen zum Thema Digitalisierung erworben:

  1. Kostenloser Online Status Check: Wie digital ist mein Unternehmen?
  2. Potenzial-Analyse mit kostenloser Einstiegs-Beratung: Was soll sich wie ändern?
  3. KMU digital-Beratung mit den Schwerpunkten E-Commerce- und Social-Media, Geschäftsmodelle und Prozesse und Verbesserung IT-Sicherheit (gefördert)
  4. KMU digital-Qualifizierung für Unternehmer und Mitarbeiter (gefördert)

Auf der Website www.kmudigital.at gibt es eine detaillierte Übersicht mit der Möglichkeit zum Online Status Check und zur Beantragung der Förderung.

Beratung durch Digitalisierungs-Experten nutzen

Die Digitalisierungs-Beratungen werden von IT-Dienstleistern und Unternehmensberatern der Fachgruppe UBIT durchgeführt, die als „Certified Digital Expert“ zertifiziert wurden.

Berufsgruppensprecher Mag. Hansjörg Weitgasser, CMC, CSE hat den Basisworkshop schon absolviert und rät Beraterkollegen, sich rasch zertifizieren zu lassen

Wollen auch Sie sich zum Digital Expert zertifizieren lassen?

Sie sind Unternehmensberater oder IT-Dienstleister mit Arbeitsschwerpunkt Digitalisierung? Nehmen Sie am Basisworkshop teil und lassen Sie sich zum Digital Expert zertifizieren. Der Basisworkshop sowie die Personenzertifizierung werden im Rahmen der Initiative KMU digital mit 50 % gefördert. Der nächste Basisworkshop in Salzburg findet am 25. September statt. Weitere Infos, Voraussetzungen und Anmeldungen unter www.incite.at