Spartenveranstaltung zum Thema 5G

Die Sparte IC lädt am 11. Juli zu einer Veranstaltung zum Thema 5G: Die fünfte Mobilfunkgeneration – Bahnbrechende Zukunftstechnologie oder Hype? Die Veranstaltung findet im Plenarsaal der Wirtschaftskammer statt und beginnt um 15 Uhr mit Expertenvorträgen. Im Anschluss gibt es eine Podiumsdiskussion zum Thema. Die...
172
172
Imagebild 5G
3G – Bahnbrechende Zukunftstechnologie oder Hype? Dieser Frage wird bei der Veranstaltung der Sparte IC am 11. Juli auf den Grund gegangen.

Die Sparte IC lädt am 11. Juli zu einer Veranstaltung zum Thema 5G: Die fünfte Mobilfunkgeneration – Bahnbrechende Zukunftstechnologie oder Hype? Die Veranstaltung findet im Plenarsaal der Wirtschaftskammer statt und beginnt um 15 Uhr mit Expertenvorträgen. Im Anschluss gibt es eine Podiumsdiskussion zum Thema.

Die fünfte Mobilfunkgeneration 5G ist derzeit aufgrund der gerade abgelaufenen Frequenzversteigerungen ein aktuelles Thema und die Regierung hat eine eigene 5G-Strategie ausformuliert. Daher befasst sich die Veranstaltung mit folgenden Fragen: Ist dieser Hype im Sinne einer bahnbrechenden technologischen Neuerung gerechtfertigt oder ist es die bloße Fortsetzung früherer Mobilfunkstandards? Was ist bei 5G anders als bei den Vorgängergenerationen? Gibt es bereits konkrete Anwendungen? Werden erst durch 5G gezielte E-Health bzw. telemedizinische Applikationen, die Produktion bzw. Fabrik der Zukunft, augmented realities, smart grids oder smart cities bzw. das autonomisierte Fahren ermöglicht? Welche infrastrukturellen Voraussetzungen sind notwendig, um den 5G-Rollout umzusetzen?

Viele aktuelle und zukünftige Anwendungen erfordern hohe Bandbreiten, die sich erst mit einer entsprechenden Infrastruktur umsetzen lassen. Während 5G vorerst aber nur in den Ballungsräumen verfügbar sein wird, stellt sich die Frage, ob auch die Regionen von einer breitflächigen Ausrollung profitieren bzw. wie in technologischer Hinsicht die Voraussetzungen für den digitalen Transformationsprozess flächendeckend geschaffen werden können?

PROGRAMM

15:00 Uhr: BEGRÜSSUNG
Wolfgang Reiger, CSE Spartenobmann Information und Consulting, WK Salzburg

15:10 Uhr: IMPULSVORTRÄGE
Dr. Kurt Reichinger/Mag. Michael Kuttner, RTR – Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
Dr. Leonhard Schitter, Vorstandssprecher Salzburg AG
DI Sascha Zabransky, New Business Development IoT, A1 Telekom Austria AG
DI Driton Emini, Vice President Next Generation Networks und IoT, Magenta Telekom

16:00 Uhr: PODIUMSDISKUSSION
DI(FH) DI Peter Dorfinger, Forschungslinienleiter Intelligent Communication Technologies, Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b.H.
FH-Ass. Prof. Dipl.-Phys. Judith Schwarzer, Senior Lecturer Informationstechnik & System-Management, FH Salzburg
DI Peter Eichinger, Leiter Netze Telekom, Salzburg AG
Margit Kropik, Geschäftsführerin Forum Mobilkommunikation

Moderiert wird die Veranstaltung von RTS-Moderatorin Carmen Holzinger und dauert bis 17 Uhr, im Anschluss lädt die Sparte IC zum Imbiss mit Gelegenheit zu Fachgesprächen und zum Austausch.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bis 8. Juli unter diesem Link.