Datenschutz-Grundverordnung: Dringender Handlungsbedarf für Werbung und IT

Seit Mai 2016 unterliegen Unternehmen in der EU der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Um über die Neuerungen und deren Konsequenzen aufzuklären, laden die Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) und die Fachgruppe Werbung ihre Mitglieder am 1. Dezember zu einer Informationsveranstaltung in der Salzburger Wirtschaftskammer ein. Als...
761
761
IT-Security
Erfahren Sie mehr über IT-Sicherheit

Seit Mai 2016 unterliegen Unternehmen in der EU der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Um über die Neuerungen und deren Konsequenzen aufzuklären, laden die Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) und die Fachgruppe Werbung ihre Mitglieder am 1. Dezember zu einer Informationsveranstaltung in der Salzburger Wirtschaftskammer ein.

Als europäische Verordnung steht die DSGVO rechtlich über den nationalen Datenschutzgesetzen. Sie bringt vor allem für Unternehmen deutlich höhere Anforderungen und Sanktionen. Wie bei vielen neuen Normen ist die Vorlaufzeit zur Umstellung auf das neue System extrem knapp bemessen. „Durch die Datenschutz-Grundverordnung sollen die Regeln für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden. Dadurch soll einerseits der Schutz von personenbezogenen Daten innerhalb der Europäischen Union sichergestellt, andererseits der freie Datenverkehr innerhalb des Europäischen Binnenmarktes gewährleistet werden“, sagt Mag. Peter Harlander, Rechtsanwalt und IT-Sachverständiger. Er geht bei dem Vortrag näher auf die rechtlichen Neuerungen ein. Der Datenverarbeitungsexperte Thiemo Sammern zeigt, welche Hürden bei der praktischen Umsetzung zu meistern sind.

Mag. Peter Harlander
Rechtsanwalt Mag. Peter Harlander

Inhalt:

  • Rechtliche Neuerungen:
    • Zielsetzung
    • Überblick über die Änderungen
    • Knappe Frist zur Umsetzung
    • Anpassungsbedarf für Werbung und IT
    • Exakte Anforderungen an die Einwilligung
    • Umfangreiche Informationspflichten
    • Detaillierte Dokumentationspflichten
    • Massiv verschärfte Sanktionen
    • Neue Meldepflichten
    • Neue Haftungen
  • Thiemo Sammern
    Datenverarbeitungsexperte Thiemo Sammern

    Praktische Umsetzung

    • IT-Security als Teil der DSGVO
    • Schlüsselfaktor Datenqualität
    • Speicherung von Einwilligungen
    • Erfüllung des Auskunftsrechts
    • Pseudonymisierung
    • Der Dublettenfluch
    • Datenübertragung zwischen Partnern
    • Automatische Datenprüfung und -korrektur

Die Veranstaltung findet am 1. Dezember um 16:00 Uhr im Plenarsaal der Wirtschaftskammer Salzburg statt. Anmeldungen bitte bis 24. November 2016 an mlechner@wks.at