aktiv gestalten: Auch kleine Dinge können wirksam sein

Viel Bewegung gepaart mit neuem Wissen gab es bei der letzten aktiv gestalten-Veranstaltung im Kavalierhaus Klessheim. Über 100 Besucher kamen zu dem Workshop der Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie. Die Vortragenden Reindl und Karasek zeigten, welche Vorteile Mindful Leadership und Achtsamkeit auf den eigenen Körper...
310
310
Gruppenbild aktiv gestalten
(V.l.) Mag. Matthias Reitshammer, CMC, DI Gernot Winter, CMC, CSE, die Vortragenden Herbert Reindl MSc und Mag. Florian Karasek, Dr. Martin Niklas

Viel Bewegung gepaart mit neuem Wissen gab es bei der letzten aktiv gestalten-Veranstaltung im Kavalierhaus Klessheim. Über 100 Besucher kamen zu dem Workshop der Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie. Die Vortragenden Reindl und Karasek zeigten, welche Vorteile Mindful Leadership und Achtsamkeit auf den eigenen Körper hat und wie man es im hektischen Berufsalltag umsetzen kann.

„Wenn es mir gut geht, kann ich andere unterstützen“, weiß Referent Herbert Reindl, MSc. Der Organisations- und Unternehmensberater mit Schwerpunkt Interpersonelle Kommunikation in herausfordernden Situationen und Leadership und der Sportwissenschaftler und Personalcoach Mag. Florian Karasek zeigen beim Vortrag „Mindful Leadership – Mindful Self-Care“, wie Unternehmer achtsamen Umgang mit sich selbst lernen, denn das ist die Voraussetzung für einen wertschätzenden und motivierenden Umgang mit Mitarbeitern. Karasek und Reindl wissen, wie wichtig die Verknüpfung von Körper und Geist ist, denn sie sind mit ihrem Unternehmen frischluft outdoor fitness world franchise GmbH im Fitnesssektor und in der betrieblichen Gesundheitsförderung tätig.

Komplexität durch Achtsamkeit meistern

Die Informationsflut und Komplexität überfordert immer mehr Menschen – Führungskräfte genauso wie Mitarbeiter. Ein „Es geht immer noch etwas mehr Leistung“ ist hier nicht sinnvoll und nachhaltig. Für Reindl geht es darum, auch unter Hektik Zeit für sich selbst zu gewinnen. „Jeden Tag 10 Minuten für sich selbst, reicht oft schon“, sagt Reindl. Sportwissenschaftler Karasek meint dazu: „Oft scheitert es daran, dass die Menschen glauben, dass nur mindestens eine Stunde Sport wirkungsvoll ist. Dabei ist nach der Lehre der PNI eine Minute HITT-Training ähnlich wirksam wie eine Stunde klassisches Training“. Genau solche kleinen Trainingseinheiten sollte man in den Alltag einbauen. Neben dem Trainingseffekt ergibt sich dadurch eine intensivere Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper. Neben einer kleinen Kräftigungsübung wurde eine Atemtechnik ausprobiert und eine Jonglierübung gemacht. „Machen Sie öfters aktive Pausen. Das löst den Knoten im Hirn“, erklärt Reindl. „Schauen Sie, wo in Ihrem Terminkalender könnten Sie solche 1-Minuten-Übungen durchführen.“

Regeneration ist eines der entscheidenden Tools für Leistung

Beide Vortragende betonen, dass Regeneration einer der wichtigsten Faktoren ist, um nachhaltig gesund und leistungsfähig zu bleiben. Dabei sind Schlaf und Schlafvorbereitung wesentlich: Bewegung am Tag, kein spätes Essen, und kein „vor dem Schlafengehen noch schnell die E-Mails checken“. Reindl empfiehlt dabei auch eine Abendroutine mit sich selbst: „Geben Sie sich selbst Feedback: Was ist heute gut gelaufen und was habe ich gut gemacht. Überlegen Sie auch, wem Sie heute positives Feedback geben hätten können.“

„Der Führungsansatz Mindful Leadership nutzt die Erkenntnisse der Achtsamkeitspraxis. Wer lernt, mit Belastungen besser umzugehen und selbst bewusster und achtsamer zu leben, schafft die Voraussetzung für ein erfolgreiches Führen der Mitarbeiter“, sagt Mag. Matthias Reitshammer, CMC, Berufsgruppensprecher Unternehmensberatung der Fachgruppe UBIT.

Hinweis: UBIT-Success-Seminar Mindful Self-Care

Vertiefend zur Veranstaltung gibt es am 4./5. April ein 1,5-tägiges UBIT-Success-Seminar „Mindful Self-Care: Energie und Kraft tanken“ geben. Der 1,5-tägige Workshop steht unter dem Motto „Nur wer sich bewegt, kann seinen Standpunkt ändern“. Ziel des Seminars ist es, neue Handlungspotenziale, Kraft und Energie für Beruf und Alltag zu entdecken und Strategien zu entwickeln, um die eigenen Ressourcen zeitlich und körperlich besser zu nutzen. Ein wichtiges Mittel dazu ist die gezielte und effiziente Bewegung in der Natur. Deshalb bilden Bewegungseinheiten gemeinsam mit den theoretischen Inputs einen wesentlichen Bestandteil des Seminars. Weitere Infos zur Veranstaltung und Anmeldung

Veranstaltungsvideo

Bilder der Veranstaltung

aktiv gestalten 06.03.2019