Zum Hauptinhalt springen

Widerstandsfähigkeit hilft beim Weg aus der Krise

Unternehmer haben in der aktuellen Situation mit Geschäftsrückgang, Existenzängsten und einer angespannten Wirtschaftslage zu kämpfen. Positiv zu bleiben in der Krise fällt nicht leicht. Resiliente Führungskräfte nutzen Krisen für neue Chancen, resiliente Organisationen meistern herausfordernde Phasen besser. Im individuellen Coaching wie in der Organisations- und...
17
17
Fallschirmspringer
Mit Coachings helfen Experten der Unternehmensberatung, wichtige Fähigkeiten für die eigene Widerstandskraft zu trainieren.

Unternehmer haben in der aktuellen Situation mit Geschäftsrückgang, Existenzängsten und einer angespannten Wirtschaftslage zu kämpfen. Positiv zu bleiben in der Krise fällt nicht leicht. Resiliente Führungskräfte nutzen Krisen für neue Chancen, resiliente Organisationen meistern herausfordernde Phasen besser.

Im individuellen Coaching wie in der Organisations- und Strategieberatung ist der Begriff Resilienz ist in den letzten Jahren ein zentrales Thema geworden. Bei der aktuellen Wirtschaftslage ist innere Widerstandskraft ein großer Vorteil, um die Schwierigkeiten zu meistern, ohne zu verzweifeln. Nicht allen ist die Fähigkeit zur psychischen Widerstandskraft bei Krisensituationen angeboren – doch sie kann erlernt und trainiert werden. Ein wichtiger Schritt ist dabei die Akzeptanz: Erst wenn eine unveränderbare Situation akzeptiert wird, kann begonnen werden, konstruktive Wege aus der Krise zu finden.

Den Blick auf das Positive richten

Resiliente Menschen sind emotional stabiler und gesünder – sie können leichter mit Veränderungen umgehen und führen Unternehmen damit oft erfolgreicher. In individuellen Coachings wie auch in der Begleitung von Teams helfen Unternehmensberater, wichtige Fähigkeiten zu trainieren, um die Widerstandskraft zu stärken. Selbstreflexion im Umgang mit Krisensituationen, positives Leadership – das sind einige der wichtigen Faktoren, um „Stehauf-Kompetenz“ zu entwickeln oder zu festigen. Was in einer Krisensituation häufig übersehen wird, ist das große Potenzial für neue Entwicklungen: Die Notwendigkeit innezuhalten und sich neu zu orientieren führt dazu, dass neue Wege beschritten werden und sich Chancen auftun. Wichtig ist es, sich mit positiver Grundhaltung darauf einzulassen.

Durch professionelle Unterstützung die Resilienz von Mensch und Organisation stärken

Reitshammer, Winter
Berufsgruppensprecher Mag. Matthias Reitshammer, CMC und UBIT-Fachgruppenobmann Gernot Winter, CMC, CSE
Kredit Kolarik Andreas

Auch resiliente Menschen kämpfen mit Krisensituationen, Sorgen und Ängsten, aber sie schaffen es, nicht in dieser destruktiven Situation zu verharren, sondern Lösungswege zu finden und sich aus der Krise zu kämpfen. Zentral dabei ist, negative Emotionen nicht zu verdrängen, sondern sie anzunehmen, um dadurch Negativspiralen zu durchbrechen. Ein wichtiger Punkt sind auch die eigenen sozialen Netzwerke. Räumliche Distanz wie sie in der aktuellen Lage oftmals nötig ist, heißt nicht soziale Distanz. Durch die Digitalisierung gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Kontakte weiter zu pflegen. Auf die eigenen Stärken zu fokussieren und sich selbst wertzuschätzen – das stärkt die Selbstwirksamkeit wie auch die Widerstandsfähigkeit der Organisation. Eine Unternehmensberatung, in der erprobte Berater als Sparring-Partner fungieren, unterstützt, diese Kompetenzen zu trainieren: Situationen anzunehmen, eigene Kompetenzen nutzen sowie mit positiver Grundhaltung aktiv Neues gestalten sind wesentliche Schritte für den Weg aus der Krise. Die Salzburger Unternehmensberater unterstützen dabei. Hier finden Sie den Experten in Ihrer Nähe.