Mehr Effizienz durch Prozessoptimierung

Erfolgreiches Wirtschaften mit neuen Technologien: Um den Marktanforderungen gewachsen zu bleiben, müssen sich Unternehmen neue Technologien nutzbar machen. Denn Globalisierung und veränderte Arbeitsmodelle erfordern neue Prozesse für erfolgreiches Wirtschaften. Aber nur ein durchdachter und sicherer Einsatz neuer Technologien führt zum Erfolg. IT-Berufsgruppensprecher Mag. Hansjörg Weitgasser,...
397
397
Symbolbild Prozessoptimierung

Erfolgreiches Wirtschaften mit neuen Technologien:

Um den Marktanforderungen gewachsen zu bleiben, müssen sich Unternehmen neue Technologien nutzbar machen. Denn Globalisierung und veränderte Arbeitsmodelle erfordern neue Prozesse für erfolgreiches Wirtschaften. Aber nur ein durchdachter und sicherer Einsatz neuer Technologien führt zum Erfolg.

Mag. Hansjörg Weitgasser und Dr. Wolfgang Reiger
IT-Berufsgruppensprecher Mag. Hansjörg Weitgasser, CMC, CSE, und Obmann Dr. Wolfgang Reiger, CSE: „IT-Spezialisten helfen dabei, neue Technologien auch für KMUs nutzbar zu machen.“
© Andreas Kolarik

„Der Wandel in der Arbeitswelt und die zunehmende Vernetzung erfordern es, dass Unternehmer neue technische Möglichkeiten nutzen. Sonst bleiben sie auf lange Sicht auf der Strecke. Das gilt für KMUs ebenso wie für große Unternehmen“, sagt Mag. Hansjörg Weitgasser, CMC, CSE, IT-Berufsgruppensprecher der Fachgruppe UBIT. Maßgeschneiderte Software für die Planung von Geschäftsprozessen sorgen dafür, dass betriebliche Abläufe verbessert werden. Das bringt eine Steigerung der Produktivität, spart Kosten und schafft eine solide Basis, um gegen die Konkurrenz zu bestehen. Auch durch Web2Print-Lösungen lassen sich Prozesse vereinfachen: Ein Beispiel sind E-Shop-Bestellungen, die bis hin zur Rechnungslegung automatisiert ablaufen.

Flexibles Arbeiten bei hoher Sicherheit

Die Flexibilität in Arbeitsprozessen bringt viele Vorteile, aber auch neue Herausforderungen für die IT-Sicherheit: Digitalisierung, Mitarbeiter, die dezentral auf Unternehmensdaten zugreifen, und die Nutzung von Cloud-Lösungen erfordern ein durchdachtes IT-Konzept, um sich vor Sicherheitslücken zu schützen.

Mehr Effizienz durch das Internet der Dinge

Die Vision einer vernetzten Produktion wird immer mehr zur Wirklichkeit. Beim Internet der Dinge werden alltägliche Gegenstände durch die Verbindung mit dem Internet zu intelligenten Geräten. Die Produktion wird dadurch schneller und flexibler, Kundenwünschen wird rasch entsprochen. Als konkretes Beispiel kann man intelligente Papierhandtuchautomaten in WC-Anlagen nennen. Bei Großveranstaltungen mit vielen Besuchern erkennt das Gerät, dass ein überdurchschnittlicher Verbrauch vorliegt. Wenn eine bestimmte Restmenge an Papierhandtüchern erreicht wird, wird automatisch Nachschub angefordert. Gleichzeitig verlangsamt das Gerät die Ausgabe und senkt so den Verbrauch – dadurch wird das Ausgehen der Handtücher vor der Nachfüllung vermieden. Auch die Beschaffung von Ersatzteilen wird durch die Kommunikation von Maschine zu Maschine stark verkürzt. So sorgt das Internet der Dinge für mehr Effizienz, weniger Kosten und eine ressourcenschonende Arbeitsweise: durch kürzere Entwicklungsprozesse, eine geringere Fehlerquote und verkürzte Wege zwischen Produktion und Konsument. IT-Experten wissen, wie sich eine nutzbringende Vernetzung in Betrieben realisieren lässt.

IT-Experten haben das Fachwissen, um Software den Unternehmensanforderungen entsprechend zu entwickeln und neuen Technologien sicher und stabil im Betrieb einzusetzen. Hier finden Sie den IT-Spezialisten in Ihrer Nähe.