Im Mai 2018 treten die neuen Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Ziele der Datenschutz-Grundverordnung sind einerseits der Schutz personenbezogener Daten innerhalb der Europäischen Union und andererseits die Gewährleistung des freien Datenverkehrs innerhalb des europäischen Binnenmarkts. Für Unternehmen bedeutet das eine besondere Sorgfaltspflicht bei der Erfassung und Weiterverarbeitung personenbezogener Daten.

  • Mit 25. Mai 2018 tritt die EU-weite Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Jedes Unternehmen, das personenbezogene Daten verarbeitet – wie in Kundendateien oder bei Rechnungslegung – ist davon betroffen. Vielen Unternehmen fehlt...

  • Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) betrifft alle, die personenbezogene Daten erfassen und verarbeiten. Mitarbeiterdaten, Kunden- und Lieferanteninformationen, Mitgliederverzeichnisse – das alles fällt darunter. Auch in analoger Form. Die DSGVO tritt am 25....

  • Vor kurzem fand im Plenarsaal der Wirtschaftskammer Salzburg eine Informationsveranstaltung rund um Neuerungen und Konsequenzen der EU-weiten Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) statt. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) und der Fachgruppe Werbung.   Read More

  • Seit Mai 2016 unterliegen Unternehmen in der EU der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Um über die Neuerungen und deren Konsequenzen aufzuklären, laden die Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) und die Fachgruppe...