Perfektes Schivergnügen und Wirtschaftsimpulse

Vergangenen Freitag trafen sich 17 Mitglieder und Funktionäre der Fachgruppe UBIT zum Touren- und Schitag mit Experten-Gespräch in Gaißau-Hintersee. Bei herrlichem Wetter erfolgte der Anstieg mit den Tourenskiern oder per Lift. Mit von der Partie war KTM-Sanierer und Kästle-Miteigentümer Dr. Rudolf Knünz, der in der Hütte...

287
287

Vergangenen Freitag trafen sich 17 Mitglieder und Funktionäre der Fachgruppe UBIT zum Touren- und Schitag mit Experten-Gespräch in Gaißau-Hintersee. Bei herrlichem Wetter erfolgte der Anstieg mit den Tourenskiern oder per Lift. Mit von der Partie war KTM-Sanierer und Kästle-Miteigentümer Dr. Rudolf Knünz, der in der Hütte nach einer gemütlichen Jause Einblicke in seine Erfahrungen als Unternehmer sowie Sanierer von Unternehmen gab und seine Sichtweise zur Wichtigkeit der EU für die österreichische Wirtschaft erläuterte.

Knünz betonte im Gespräch, dass der EU-Beitritt für KTM wesentlich für die weiteren Erfolge war. Zum einen eröffnete das überstaatliche System für die Zulassung von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen bei Motorrädern flexible Möglichkeiten auf dem europäischen Markt: Motorräder die für Deutschland gedacht waren, konnten beispielsweise nun auch nach Frankreich geliefert werden. Zum anderen hatte der Wegfall der Zollschranken die positive Auswirkung, dass nun mit einem Zentrallager gearbeitet werden konnte, anstelle von vielen dezentralisierten Kleinlagern in den verschiedenen Ländern. Er betonte auch die höhere Sicherheit für Unternehmen mit Absatzmärkten in europäischen Ländern durch die Währungsstabilität aufgrund des Euro.

„Die Resonanz der Teilnehmer war sehr positiv: ein spannender Vortrag mit wertvollen Impulsen, ein herrliches Schi-Erlebnis bei tollen Bedingungen und ein bereichernder Austausch mit Branchenkollegen“, resümieren Fachgruppen-Obmann Dr. Wolfgang Reiger, CSE und Berufsgruppensprecher der Unternehmensberater DI Gernot Winter, CMC.